Blutgasanalyse beim Pferd

Präzise Informationen über den Gasaustausch im Blut

Ein gesundes Atmungssystem ist für die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden Ihres Pferdes von entscheidender Bedeutung. Doch wie alle Lebewesen sind auch Pferde anfällig für Atemwegserkrankungen, die ihre Leistung beeinträchtigen und sogar lebensbedrohlich sein können.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Blutgasanalyse als diagnostisches Verfahren in der Veterinärmedizin etabliert. Durch die Untersuchung der Gaskonzentration im Blut erhält der Tierarzt wertvolle Informationen über die Lungenfunktion.

Was sagt die Blutgasanalyse beim Pferd aus?

Die Blutgasanalyse beim Pferd liefert wichtige Informationen über den Gasaustausch und das Säure-Basen-Gleichgewicht im Blut des Tieres. Hier sind einige der wichtigsten Parameter, die durch die Blutgasanalyse erhoben werden, und ihre Bedeutung:

Sauerstoffpartialdruck (pO2): Der pO2 gibt an, wie viel Sauerstoff im Blut gelöst ist. Niedrige Werte können auf eine unzureichende Sauerstoffaufnahme in der Lunge oder eine schlechte Durchblutung hindeuten.
Kohlendioxidpartialdruck (pCO2): Der pCO2 spiegelt die Konzentration von Kohlendioxid im Blut wider. Erhöhte Werte können auf eine verminderte Atmung oder einen gestörten Gasaustausch in der Lunge hinweisen.
pH-Wert: Der pH-Wert gibt den sauren oder basischen Zustand des Blutes an. Ein normaler pH-Wert liegt zwischen 7,35 und 7,45. Abweichungen können Störungen im Säure-Basen-Haushalt erkennen lassen, die durch Atemprobleme oder andere Krankheiten verursacht werden.
Bikarbonatkonzentration (HCO3-): Das Bikarbonat ist eine Messgröße für das CO2-Bindungsvermögen des Blutes. Veränderungen der Bikarbonatkonzentration können ebenfalls Störungen im Säure-Basen-Haushalt aufzeigen.
Sauerstoffsättigung (SaO2): Die Sauerstoffsättigung gibt an, wie viel Prozent des Hämoglobins im Blut mit Sauerstoff beladen sind. Niedrige Werte können auf eine unzureichende Sauerstoffaufnahme oder einen unzureichenden Sauerstofftransport hinweisen.

So läuft die Blutgasanalyse ab

Zunächst wird dem Pferd arterielles Blut entnommen. In bestimmten Fällen kann auch venöses Blut verwendet werden. Die Blutprobe wird dann sofort in einem speziellen Analysegerät untersucht.

Aus den Ergebnissen der Blutgasanalyse beim Pferd lassen sich entsprechende Diagnose- und Therapiemaßnahmen ableiten.

Schnelle Untersuchungsergebnisse dank eigenem Labor

Im unserer Pferdeklinik legen wir großen Wert auf eine effiziente und ganzheitliche Versorgung unserer vierbeinigen Patienten. Ein wesentlicher Bestandteil ist unser eigenes Labor, in dem wir viele Untersuchungen – wie z. B. die Blutgasanalyse beim Pferd – direkt vor Ort durchführen können. Der Versand der Proben entfällt somit und die gewünschten Ergebnisse liegen rasch vor. Diese schnelle Verfügbarkeit erlaubt es uns, bei Bedarf sofort weitere Untersuchungen einzuleiten oder Behandlungen anzupassen, ohne dass zusätzliche Anfahrten oder Termine notwendig sind.

Unser Labor ist mit modernsten Geräten ausgestattet, die eine Vielzahl weiterer Analysen und Tests ermöglichen (u. a. Hämatologie, Bestimmung von Laktat und Totalprotein sowie mikroskopische Untersuchungen von Blut- und Kotproben, z. B. im Rahmen parasitologischer Untersuchungen).

Durch die verschiedenen Untersuchungen in unserer Pferdeklinik können wir eine schnelle und präzise Diagnose gewährleisten und gleichzeitig sicherstellen, dass Ihr Pferd die bestmögliche Versorgung erhält, ohne unnötige Verzögerungen oder Belastungen.

Ähnliche Leistungen

Das bieten wir Ihnen auch

Herzultraschall

Mehr erfahren

Eigenbluttherapie

Mehr erfahren

Arthroskopie

Mehr erfahren